Christine Senfft
EFT-Coach
EMF-Practitioner
Lebensberatung und Persönlichkeits­entwicklung

Prüfungsangst (11jähriges Mädchen)
Hallo Frau Senfft,

vielleicht erinnern Sie sich noch an meine Tochter Lu...., die ich wegen Prüfungsangst zusammen mit meiner Frau zu Ihnen geschickt habe. Die Stunde bei Ihnen war scheinbar tatsächlich ein Wendepunkt in Lu... schulischem Leben, sie ist jetzt vergleichsweise unaufgeregt bei Prüfungen und hat heute tatsächlich den ersten Einser in Mathe mit nach Hause gebracht. Wir sind begeistert.
Herzlichen Dank nochmal.

Beste Grüße H.B.


Komplexe Angst- und Wut-Themen (Frau, 55 Jahre)
Frau R. kam zu mir mit Existenzangst, Wut und Verbitterung im beruflichen Bereich, massiven Beziehungsproblemen mit Eltern, Geschwister und Ehemann. Man sah es auch in ihrem Gesicht. Ich habe mit ihr in 3 EFT-Sitzungen den gesamten Themenkreis recht erfolgreich aufgearbeitet und sie freute sich wieder am Leben und sah viel entspannter aus. Auf ihren Wunsch hin haben wir noch die Phasen 1 – 4 der EMF-Balancing Technik gemacht, was sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und in ihrem Selbstbewusstsein noch einiges weiter gebracht hat. Sie kann jetzt zum ersten Mal ihr Leben genießen! Auch die Beziehungen zu ihren Lieben haben sich wesentlich gebessert, beruflich ist sie im Einklang mit Chef und Kollegen. Sie hat es geschafft, aus ihrer Opferrolle rauszukommen und mehr in die mitfühlige Beobachterrolle zu wechseln.

Folgendes hat sie mir geschrieben:
"Das war das schönste Weihnachtsfest, solange ich zurückdenken kann – einfach harmonisch. Die Mitglieder meiner Familie, die mich immer wieder angegriffen und mich mit Schuldzuweisungen überhäuft haben – schon seit meiner Kindheit – kamen auf einmal auf mich zu, reden mit mir, sind aufmerksam, nehmen mich wahr ... Auch mein Mann, der immer gleich im Hobbykeller verschwandt, wenn ich heimkam, ist jetzt aufmerksamer und interessierter an mir, wir reden wieder miteinander.

Ich hatte Existenzangst, Schuldgefühle, Wut und Traurigkeit in mir. Außerdem fühlte ich mich immer als das Schwarze Schaf der Familie. Ich konnte ihnen einfach nichts recht machen. ....

Durch das Klopfen und das Sprechen dabei wurde mein Selbstbewusstsein aktiviert. Meine Wahrnehmung von all diesem Erlebten ist jetzt viel positiver geworden. Ich kann nun neue Aufgaben gelassener angehen, denn ohne Angst geht alles leichter."


Gescheiterte Beziehung (Frau, 31 Jahre)
Die junge Frau, die zu mir kam, machte den Eindruck einer intelligenten, selbstbewussten, modernen Frau, die weiß was sie will. Dabei stand sie am Anfang einer schweren Depression und hatte schon eine Psychotherapie begonnen. Auslöser war eine gescheiterte Beziehung mit viel Demütigungen und Schuldzuweisungen durch den Partner. Wir hatten 3 EFT-Sitzungen. Schon nach der ersten Beratung konnte sie nach langem "Einigeln" mit alten Freunden ausgehen. Nach der 3. Beratung und 2 EMF-Phasen hielt sie eine Begegnung mit ihrem Expartner aus und hatte nur noch Mitgefühl mit ihm.

Unter anderem sagte sie mir – und gab mir die Erlaubnis, es hier zu schreiben:
C.P.-Originalton: "...da plötzlich verstand ich die hilfreichen Hinweise und Ratschläge meiner guten Freunde, die sehr besorgt um mich waren. Gefangen in dem Knäul von überbordenden Emotionen war ich damals dafür blind und taub."


Resümee von Karin, 40 Jahre, nach einem 2-tägigen EFT-Grundseminar:
Geschrieben eine Woche nach dem Kurs:
"Der Kurs am Wochenende hat bei mir und meiner Familie folgendes bewirkt:

Ich bin bereits am Samstag ganz anders als sonst heimgefahren. Ich war voller Ideen, wie ich mir und meiner Familie mit dem Klopfen weiterhelfen kann. Ich brachte ein neues Gefühl und neue Erkenntnisse mit nach Hause. Auch die Kinder spürten dies.

Voller Kraft, Entspannung, Liebe und Gewissheit schloss ich diesen Abend nachdenklich ab.

Dieses schöne Gefühl oder Glück hatte ich das letzte Mal, als der Philipp von seiner schweren Neurodermitis geheilt wurde. Ich weiß, nur meine Kraft und mein Mut hat diese Heilung bewirkt. Auch weiß ich, dass ich eine sehr starke Frau bin, mich aber nicht immer so einbringen kann, wie ich will. Das wird jetzt anders! Ich werde an mir arbeiten, offener sein als vorher und viel mehr Liebe mit einbringen. Ich werde meine negativen Gefühle beklopfen.

Und ich hoffe, dass Du noch vielen lieben Menschen so helfen kannst, auch wenn diese so skeptisch sind, wie ich es war.

Du hast recht, wenn Du sagst, es gibt nur Angst oder Liebe. Die Liebe ist das stärkste Werkzeug, welches der Mensch hat. Liebe bedeutet auch Kraft. Auch wenn ich manchmal Existenzangst habe – die Liebe bei mir zu Hause ist viel stärker, sonst wäre ich heute nicht mehr da, wo ich jetzt bin.

Jedoch die Erkenntnis dieser Stärke hast Du mir wieder gegeben. Deshalb war dieser Kurs so wichtig. Das wusste ich vorher alles nicht. Im Kurs hatte ich eigentlich etwas ganz anderes geklopft."